Die Kosten für einen Imagefilm

Imagefilm KostenImagefilme repräsentieren Unternehmen sowie deren Marken und Produkte in einer nur wenige Minuten andauernden Videosequenz. Die Kunst des Imagefilms besteht darin, das Image mit klaren Botschaften zu stärken. Und das, ohne dabei zu werbend und unglaubwürdig zu wirken. Damit dies gelingt, erfordert es ein klares Konzept, um den Imagefilm zu planen und umzusetzen. Richtig ausgeführt, bildet er einen Teil einer langfristig erfolgreichen Marketingstrategie.

Imagefilme lassen sich über verschiedene Kanäle verbreiten. Beispiele sind die eigene Website oder Social Media. Abseits digitaler Kanäle ist der Einsatz beispielsweise im Unternehmen, auf Veranstaltungen und Messen möglich. Die Positionierung richtet sich immer danach, wo sich die Zielgruppe antreffen lässt.
Welche Bedeutung Imagefilmen zukommt, zeigt sich regelmäßig an prominenten Beispielen. Social Media und Videokanäle liefern die Grundvoraussetzung dafür, dass bestimmte Videos „viral gehen“. Mehr noch als um die hohe Aufmerksamkeit geht es allerdings darum, Nähe zu den Wunschkunden zu schaffen. Möglichst viele Sinne ansprechen, Vertrauen, Loyalität und Kundenzufriedenheit erreichen – das sind die Ziele, nach denen Imagefilme letztlich streben.

Wie der konzeptionelle Aufwand schon erahnen lässt – Imagefilme verursachen nicht unerhebliche Kosten. Ein professionelles und erfolgreiches Produkt zu kreieren, erfordert ein dementsprechendes Budget. Dabei richtig zu kalkulieren setzt voraus, sich mit den Details des Imagefilms vertraut zu machen.

Imagefilm Beispiel

Mit welchen Kosten muss man bei einem Imagefilm rechnen?

Welches Budget Imagefilme erfordern, lässt sich nicht pauschal beantworten, da sich die Imagefilm-Kosten aus mehreren Faktoren zusammensetzen. Planung, Konzept, Vorbereitung, Drehort, Drehgestaltung, Drehphase, Nachbearbeitung, Dauer des Endprodukts und Präsentation – das alles spielt eine Rolle. Einen Vorteil bei der Kalkulation bietet die Tatsache, dass bei vielen Kanälen keine Kosten für die Verbreitung anfallen. Das trifft beispielsweise dann zu, wenn Unternehmen dafür ihre Social-Media-Kanäle nutzen.

Bei Imagefilmen ist alles vertreten – vom Mini-Format bis hin zur Blockbuster-ähnlichen Produktion. Allein diese Spanne des potenziell Möglichen zeigt, wie stark die Preise abweichen können. Mit etwa 2.000 bis 2.500 Euro bewegen sich Unternehmen am untersten Rand der Skala. Damit finden beispielsweise kleine oder auch neu gegründete Unternehmen eine mögliche Lösung. Weit verbreitet ist auch die Angabe eines Mindestbetrags von 10.000 Euro, um Imagefilme zu realisieren. In Relation zu großen Konzernen noch gesundes Mittelfeld. Denn diese planen für Imagefilm-Kosten schon einmal sechsstellige Beträge ein. Nach oben hin sind demnach keine Grenzen gesetzt.

Unternehmen sollten bei der Kalkulation allerdings nicht nur die reinen Nettokosten, sondern auch die Relation zum Nutzen des Projekts berücksichtigen. Wichtig ist, eine Variante zu finden, welche die individuellen Bedürfnisse eines Unternehmens bedient.

Imagefilm-Kosten im Überblick

Imagefilme erlauben einen immensen kreativen Spielraum und sind dementsprechend an bestimmte Umsetzungsschritte gebunden. Vom Skript über die technische Umsetzung bis zur Nachbearbeitung fällt einiges an. Daher lassen sich die Kosten nicht pauschalisieren, sondern lediglich anhand bestimmter Rahmenbedingungen besser eingrenzen. Grundsätzlich sollte das Budget eher etwas großzügiger ausfallen, damit sich eine Idee bestmöglich und individuell realisieren lässt. So entsteht am Ende das optimale Verhältnis zwischen Kostenaufwand und dem Nutzen, den das Endergebnis liefert.

Zusammenfassung zum Imagefilm:

  • Klare Botschaft beziehungsweise Kernaussage
  • Klare Zielgruppe
  • Präzise Umsetzungsstrategie
  • Qualität in Bild und Ton
  • Glaubwürdigkeit und Authentizität
  • Realistisches Budget
  • Rechtliche Absicherung
  • Professioneller Ansprechpartner
Wie Sie Imagefilme mit uns realisieren

Imagefilme entwickeln wir immer nach einem klar vorgegebenen Muster. Am Anfang steht die persönliche Beratung. Wir klären gemeinsam, was Sie sich für Ihren Imagefilm wünschen. Möglicherweise bringen Sie bereits eigene Ideen mit. Oder Sie möchten eine Botschaft vermitteln, wissen aber noch nicht wie. Wir stehen Ihnen zur Seite und erarbeiten ein passendes Skript und eine Story. Dabei wissen wir genau, mit welchen Kniffen und Tricks Sie mit Ihrem Video aus der Masse hervorstechen. Anschließend legen wir wichtige Elemente wie Sprache und Ton sowie Zeichnungen und Grafiken fest. Dann geht es an die Videoproduktion, die den Großteil der Arbeit einnimmt. Die abschließende Nachbearbeitung führt zum fertigen Endprodukt. Nach der Veröffentlichung stehen wir Ihnen weiterhin mit einem dauerhaften Live-Support zur Verfügung.

Imagefilme lassen sich als Real-Videos umsetzen, sind aber auch als Animationsfilme denkbar. Was am besten passt, hängt immer von der Ausrichtung Ihres Unternehmens und Ihrer Zielgruppe ab. Wir bereiten Ihre Inhalte entsprechend auf und sorgen durch das professionelle Zusammenspiel von Bild und Ton für die richtige Qualität.

Bei den Imagefilm-Kosten kalkulieren Sie mit uns ohne Folgekosten in einem klar festgelegten Rahmen. Ab 4.999 Euro setzten wir Ihren Kurzfilm (maximal 180 Sekunden) für Sie um.